Gesellschaft der Kunstfreunde Überlingen

GESELLSCHAFT DER KUNSTFREUNDE ÜBERLINGEN e.V.

Vergangene Aktivitäten und Förderungen

Kunstfahrt zur Villa Bosch in Radolfzell

Impressionen von der Kunstfahrt zur Villa Bosch

Villa Bosch, Radolzell, Ausstellung, Solo und Quartett


Kunstfahrt am 07. März 2020

Nach ein paar kurzfristigen Absagen fuhren wir zu dritt mit einem Privat-PKW zur Villa Bosch in Radolfzell. Dort zeigte uns die Ausstellung „SOLO UND QUARTET“ mit Werken von Roland Bentz, Helmut Daigger, Axel E. Heil und Ernst Preißer eindrucksvoll die Entwicklung der vier Künstler, die gemeinsam an der Kunstakademie Karlsruhe studiert haben.

Einer der Künstler, Ernst Preißer, führte uns und noch einige andere Besucher durch die Ausstellung. Er erklärte uns Materialien, Maltechniken und Hintergründe zu den Werken und erzählte von der gemeinsamen Studienzeit. Er selbst interessiert sich besonders für Strukturen, das Thema zieht sich seit seiner Examensarbeit – die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen war – durch sein Werk.

Roland Bentz hat sich bei insgesamt 20 Malaufenthalten im Königreich Bhutan intensiv mit der dortigen Insektenwelt befasst und Falter, Hummeln und andere Flügeltiere in leuchtenden Farben festgehalten.

Im Werk von Axel E. Heil geht es um elementare Erscheinungen wie Wasser, Feuer und Strahlung, die gleichzeitig lebensnotwendig und bedrohlich sind. Etliche seiner Bilder und Objekte sind von medizinischen Themen inspiriert.

Helmut Daigger arbeitet bevorzugt mit Fundstücken aus der Natur. Durch die Verbindung unterschiedlicher Materialien – etwa Treibholz und Glas – entstehen faszinierende Abbilder der Begegnung von Mensch und Natur. Seine Gemälde zeigen oft Wasser, etwa die tosende Brandung an der Küste Norwegens.

Mit den Erläuterungen von Ernst Preißer war die Ausstellung für uns beinahe so etwas wie ein Atelierbesuch bei allen vier Künstlern.

Sehr zufrieden und erfüllt von vielen Eindrücken ließen wir den Nachmittag im Café ausklingen.



Kunstfahrt zur Hochschule für Gestaltung (HFG) Ulm am 08.10.2019

Impressionen von der Kunstfahrt zur HFG in Ulm




Bauhaus Ulm - von Peterhans bis Maldonado

100 Jahre nach der Gründung des Bauhauses blickt das HfG-Archiv auf die Jahre zwischen 1953 und 1958. In dieser Zeit war die Grundlehre an der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) geprägt von pädagogischen Ideen, die das Bauhaus für seinen Vorkurs entwickelt hatte.

Wir waren mit einer Fahrkarte für 4 Personen unterwegs. Es gab keine Führung, aber ein güstiges schmackhaftes Mittagessen hat uns begrüsst. Die anschliessende Ausstellung hat uns die Hochschule für Gestaltung gut erklärt und es war sehr informativ.




Vernissage und Ausstellung

"Aufgezeichnet. Bilder vom Bodensee und aus aller Welt."

Bei der Vernissage wurde auch das im Stadler-Verlag neu erschienene und gleichnahmige Buch von Herrn Walter Ehlers
"Aufgezeichnet" durch den Verlagsinhaber Herrn Christian Stadler vorgestellt. Das Buch ist im Handel erhältlich.

Vernissage und Buchvorstellung am 25.07.2019


Einige Bilder aus dem Buch


Zum Anhalten der Slide bitte den Kursor in Das Bild bewegen


Kunstfahrt mit dem Bus am 18. Juli 2019

Junghans Terrassenbau-Museum in Schramberg und dem Liefersberger Hof bei Wolfach im Schwarzwald

Liefersberger Hof


Der Architekt und Besitzer des Hofs hat uns bei einer langen Führung viel erklärt, zur Baugeschichte (die ältesten Holzbalken stammen von 1610-1630), zur Nutzung, zur Restaurierung. Besonders interessant war, wie wenig Energie das riesige Gebäude dank seiner Bauweise verbraucht. Nach der Führung hatten die Landfrauen ein Büffet für uns vorbereitet.

Junghans Uhrenmuseum


Im ehemaligen Fabrikgebäude der Firma Junghans befindet sich heute ein Museum mit Schwarzwalduhren und Kuckucksuhren. Im Winter, wenn auf den Feldern nichts zu tun war, haben die Bauern im Nebenerwerb Uhren gebaut. Das Fabrikgebäude zieht sich über neun Terrassen hin, so hatten alle Arbeitsplätze Tageslicht. Anfang des 20. Jahrhunderts war Junghans die größte Uhrenfabrik der Welt.

Zum Anhalten der Slide bitte den Kursor in Das Bild bewegen

Veranstaltungen Frühjahr 2018 » Veranstaltungen Herbst 2018 »   Veranstaltungen Frühjahr 2017 » Veranstaltungen Herbst 2017 » 


Veranstaltungen 2013 bis 2016

AKTIVITÄT FÖRDERUNG KÜNSTLER

2016 und 2017
Renovierungen im Gallerturm

Geldspende

Geldspende

2015
Ausstellung
”Albert Wenk - Maler der Meere und Seen” in der Städtischen Galerie Fauler Pelz

Geldspende

Albert Wenk

2015
Ausstellung
“Mystik am Bodensee vom Mittelalter bis zur Moderne”.
Im Städtischen Museum

Geldspende

Mystik am Bodensee

2014
Bilder und Fotografien
“Überlingen und der See”.

Ausstellung im Gallerturm

 

2013
Erweiterung und Neudruck der “Überlinger Geschichte in Straßennamen”

Kostenübernahme und Verfassung erweiterter Texte

 

2013
Ausstellung zum Jubiläum des Überlinger Museums

Geldspende

 

2013
Ausstellung über den Überlinger Künstler Stocksmayr

Geldspende

 

 

Es gab schon frühere umfangreiche Förderungen, wie Geldspenden (Erhaltung) zu verschiedenen Überlinger Kunstwerken, Wegekreuze oder zur Überlinger Jodokkirche.

Termine

Treffen und Austausch über Kunst und Kultur in entspannter Atmosphäre. Kunstfahrten zu Interessanten Events.

Sammlung

Unsere Sammlung ist stark mit der Identität und der kulturellen Geschichte der Bodenseeregion verbunden.

Vergangenes

Hier erscheinen die laufenden Förderungen und vergangene Aktivitäten der Kunstfreunde Überlingen


Kontakt

Postanschrift
Gesellschaft der Kunstfreunde Überlingen e.V.
Zum Gallerturm 17
88662 Überlingen
Social Media
Facebook Kunstfreunde Überlingen


Copyright 2021 © Gesellschaft der Kunstfreunde Überlingen. Alle Rechte Vorbehalten.